Kommende Veranstaltungen
Philosophischer Herbst – Automne Philosophique

Die Bieler Philosophietage wagen einen Neubeginn!

Nach pandemiebedingter Pause und Reorganisation des Vereins nehmen wir die philosophische Debatte wieder auf, denn mit und nach den krisenbedingten Verwerfungen des Daseins stellen sich neue Fragen, aber auch alte Fragen wieder neu und dringlicher.

Diesen Fragen möchten wir uns in der Diskussion stellen und Sie dazu einladen, die Debatte mitzugestalten. Gelegenheit dazu bieten wir zunächst mit zwei Veranstaltungen im hiesigen Herbst unter dem Motto „Philosophischer Herbst – Automne Philosophique“.

Wir konnten dafür namhafte Forschende der Universität Lausanne gewinnen:

Prof. Dr. Michaël Esfeld und Dr. habil. Michael Groneberg

Die erste Veranstaltung am 18.9.21 wird sich dem Thema Die offene Gesellschaft und ihre neuen Feinde: Wissenschaft, Freiheit und die Corona-Krise“ widmen. Michaël Esfeld wird einen kurzen, bilingualen Vortrag halten und sich anschliessend den Fragen der Diskussionsleitung (Adrien Bordone und Caroline Guerlet Wyss) und des Publikums stellen.

Auch in der zweiten Veranstaltung am 6.11.21 unter der Thematik Wohin mit dem Geschlecht? Das zähe Erbe der Geschlechterdifferenz soll die aktuelle Debatte mit Michael Groneberg nach seinen kurzen Ausführungen aufgenommen und unter der Leitung von Adrien Bordone und Kora Schild mit Einbezug des Publikums geführt werden.

Notieren Sie sich die Daten des 18. September 2021 und des 6. November 2021, 20 Uhr (Türöffnung 19 Uhr) im Atomic Café Biel (www.atomic-cafe.ch).

Die beiden Veranstaltungen sollen uns thematisch hinführen zu einem schweizweiten  Philosophiefestival, welches kommenden Mai unter prominenter Beteiligung der Bieler Philosophietage vom 6. – 15. Mai 2022 unter dem Thema „Was wollen wir wissen?“ stattfinden wird (www.philosophie.ch/philexpo22-ch).

Geplant ist nebst anderen Veranstaltungen insbesondere auch, dass sich zum Abschluss des nationalen Festivals alle Organisator:innen in Biel treffen – Biel würde dadurch für einen Tag zum nationalen Zentrum der populären Philosophie.

Mit Unterstützung der Stadt Biel, des Kantons Bern und Christian Balli.

Für den Zutritt zu den Veranstaltungen ist das Vorweisen eines COVID-Zertifikats ab 16 Jahren erforderlich.


Mailingliste

Wenn Sie über kommende Veranstaltungen informiert werden möchten, so teilen Sie uns bitte Ihre Mail-Adresse mit.

Werden Sie Gönner:in

Wenn Sie uns bei diesem Neustart der Bieler Philosophietage unterstützen möchten, dann werden Sie für CHF 50 pro Kalenderjahr Gönner:in der Bieler Philosophietage. Für den diesjährigen Beitrag können Sie zudem kostenlos am „Philosophischen Herbst“ teilnehmen. Selbstverständlich dürfen Sie uns mit einem höheren Betrag zusätzlich helfen: Auf Wunsch würden Sie dann namentlich auf unserer Website und den Sozialen Medien als Unterstützer:in erwähnt und erhielten reservierte Plätze bei den Veranstaltungen.
Zahlungen sind per E-Banking, Einzahlungsschein und TWINT möglich. Geben Sie freundlicherweise in jedem Fall Ihre Mail-Adresse beim Zahlungszweck an.
_____________________
Verein Bieler Philosophietage, 2500 Biel-Bienne
IBAN CH61 0900 0000 15715534 4
PC 15-715534-4


Bieler Philosophietage

Der Verein Bieler Philosophietage organisiert seit 20 Jahren alle zwei Jahre in Biel zweisprachige Philosophietage (Archiv). Die letzten Philosophietage fanden im Jahr 2019 zum Thema "Sport und das gute Leben" statt.